Ausgangsschau : Hamburger Kunsthalle

Die erste imaginäre Ausstellung setzt sich mit der neuen Sammlungspräsentation der Hamburger Kunsthalle auseinander, die an Rupperbergs Zitat anknüpfend ( HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION ) ihre Sammlung über einen Zeitraum von drei Jahren neu zusammenstellt. Magie der Dinge. Von der Tücke des Objekts ( 30. Apr 2016 bis 29. Jan 2017 ) bildete den Auftakt einer Reihe, die bis ins Jahr 2018 reicht.

Die lyrischen Texte beziehen sich sowohl auf Künstler dieser Ausstellung, als auch auf ergänzende künstlerische Positionen zum Thema der Hamburger Schau. Die Ausgangsschau wird neu kuratiert und in die literarische Ebene imaginärer Bilder übertragen.